Wie ist es in der Kirche?

Die Kirche ist eine Zuflucht vor dem Chaos des Alltags, wo wir uns auf die Gottesverehrung und die Nächstenliebe besinnen können. 

Gottesdienst am Sonntag

Jeden Sonntag versammeln wir uns, um Kirchenlieder zu singen, Ansprachen zu hören und uns über den Erretter auszutauschen. In der Kirche laden wir unsere geistige Energie wieder auf, und wir können perfekt dafür sorgen, dass Jesus der Mittelpunkt unseres Lebens bleibt. Wir heißen jeden Besucher, der an unserem Gottesdienst teilnehmen und Gott mit uns verehren möchte, willkommen. 

Die Zeiten für den Gottesdienst sind in jeder Gemeinde anders. Sie können sich jedoch immer auf eine Hauptversammlung für alle Anwesenden sowie auf eine separate Klasse, die nach Altersgruppen oder Organisationen aufgeteilt ist, einstellen.

 
Wir halten einen Platz für Sie frei!

Gottesdienst am Sonntag

Die Versammlung für alle Anwesenden heißt Abendmahlsversammlung. In dieser Versammlung werden Lieder gesungen und Gebete gesprochen, und jede Woche halten unterschiedliche Mitglieder der Gemeinde eine Predigt (oder „Ansprache“). Der wichtigste Teil der Versammlung ist der Moment, wenn wir vom Abendmahl nehmen. 

Das Abendmahl erinnert uns an Jesus

Jede Woche werden Brot und Wasser gesegnet und an die Anwesenden ausgeteilt. Wenn wir von diesen Sinnbildern essen und trinken, versprechen wir, an das Opfer von Jesus zu denken und auch weiterhin seine Gebote zu halten. Es ist eine wunderbare Gelegenheit, Gottes Liebe für uns zu verspüren und den Heiligen Geist zu bitten, dass er uns leiten und trösten möge. 

 

Musik und Kirchenlieder

Wenn wir Lieder über den Erretter und unsere zahlreichen Segnungen singen, fühlen wir uns Gott näher. Bei einer typischen Abendmahlsversammlung singen alle Anwesenden drei oder vier Kirchenlieder. Es kann auch eine zusätzliche musikalische Darbietung von einem Chor oder einer kleinen Gruppe geben. Vielleicht kennen Sie einige der Kirchenlieder in unserem Gesangbuch, zum Beispiel „Näher, mein Gott, zu dir“ oder „Wie groß bist du!“, aber Sie werden auch einige neue kennenlernen. Und es macht gar nichts, wenn Sie ein bisschen schief singen. Singen Sie trotzdem kräftig mit! 

Zeugnis geben

Am ersten Sonntag jedes Monats werden in der Abendmahlsversammlung keine Ansprachen gehalten. Stattdessen kann jedes Mitglied, das etwas sagen möchte, zum Podium gehen und seine Gefühle für das Evangelium zum Ausdruck bringen. Unsere eigenen Überzeugungen und Glaubensansichten können gestärkt werden, wenn wir hören, was andere erlebt haben, und verspüren, wie Gottes Geist unser Herz erfüllt. 

Andere Sonntagsversammlungen

Vor oder nach der Abendmahlsversammlung findet Unterricht für verschiedene Altersgruppen von Kindern und Erwachsenen statt. Wenn Sie an einer dieser zusätzlichen Versammlungen teilnehmen möchten, fragen Sie jemanden in der Kirche. Er wird Ihnen gerne helfen, das richtige Klassenzimmer zu finden. 

Bringen Sie Ihre Familie in die Kirche

Häufige Fragen

Ziehen Sie einfach etwas Hübsches an. Alles, was geschmackvoll ist und worin Sie sich wohlfühlen, ist recht. Die meisten Männer tragen übrigens einen Anzug oder Hemd und Krawatte, und Frauen tragen normalerweise ein Kleid oder einen Rock. Auch die Kinder machen sich fein.

Hoffentlich nicht! Viele unserer Mitglieder kommen jede Woche alleine in die Kirche. Wenn Sie jedoch bei Ihrem ersten Besuch jemanden bei sich haben möchten, wenden Sie sich bitte an die Missionare. Bestimmt setzt sich jemand gern zu Ihnen! Es ist immer schwierig, wenn man irgendwo neu ist, aber Sie werden die anderen Mitglieder Ihrer Gemeinde schnell kennenlernen und sich ganz wie zuhause fühlen.

Nein. Als Besucher müssen Sie nirgendwo mitmachen. Wenn beim Abendmahl Brot und Wasser an die Gemeinde ausgeteilt werden, können Sie das Tablett gern an den Nächsten weiterreichen. Genießen Sie einfach den Gottesdienst. In einer Sonntagsschulklasse bittet der Lehrer häufig jemanden, aus den heiligen Schriften vorzulesen. Wenn Sie lieber nichts sagen möchten, melden Sie sich einfach nicht.

Selbstverständlich sind Sie auch jederzeit herzlich zu unseren wöchentlichen Aktivitäten, geselligen Ausflügen und Hilfsprojekten eingeladen, aber Sie müssen nicht mitmachen, solange Sie sich dabei nicht wohlfühlen. Wir würden uns jedenfalls freuen, Sie kennenzulernen, und sind für Ihren Beitrag zur Gemeinschaft dankbar!

Das hängt wahrscheinlich von der Größe der Gemeinde ab, die Sie besuchen. Einige Gemeinden sind so groß, dass vielleicht niemandem auffällt, dass Sie zu Gast sind. Andere sind so klein, dass sich alle Mitglieder kennen, und sie werden mit Sicherheit einen Neuankömmling bemerken und begrüßen. Zögern Sie in jedem Fall nicht, sich vorzustellen oder Fragen zu stellen. Jeder wird sich freuen, dass Sie da sind.

Nein. Wir bitten nicht um Spenden und reichen auch keinen Spendenteller herum.

Entdecken Sie mehr Themen

Die Kirche Jesu Christi

Als Jesus auf der Erde war, gründete er seine Kirche. Diese Kirche gibt es auch heute. 

Gott näherkommen

Gott ist unser Vater. Er hat die Welt und jeden von uns erschaffen. Er kennt Sie und liebt Sie. 

Eine starke Familie

Gott erschuf die Familie, damit wir Glück finden, in einer liebevollen Umgebung lernen und uns auf das ewige Leben vorbereiten können. 

Das Buch Mormon

Wie die Bibel ist das Buch Mormon ein Bericht aus alter Zeit, in dem über Jesus berichtet wird. Es ist das Wort Gottes und beantwortet Fragen zum Evangelium. Außerdem hilft es uns, ein besserer Mensch zu werden – es bringt uns Gott näher.
Mormon.org Chat is typing...